Suchen

Durchsuche unseren Shop

    Dein Guide für den perfekten Gaming-Marathon

     

    Hitman 3, Far Cry 6, Halo Infinite und und und … Jahr für Jahr wird der Gaming-Markt mit neuen Spielen geflutet, die uns mit grafischen Upgrades und atemberaubendem Gameplay vor den Bildschirm bringen. Obwohl Corona dafür gesorgt hat, dass nun mehr Zeit denn je zum Zocken zur Verfügung steht, stellt sich die Frage, wie alle diese Neuerscheinungen und wohl durchdachten Spiele in ihrer Gänze getestet werden sollen. Genau da kommt er ins Spiel: der Gaming-Marathon.

    Ein Spielemarathon gibt es seit dem frühen Gaming-Zeitalter und ist sowohl bei professionellen als auch Hobbyspielern eine der liebsten Freizeitbeschäftigungen. Ob mit Freunden oder alleine, RPG oder Ego-Shooter, bei einer nachtverschlingenden Gaming-Party kommt jeder auf seine Kosten.

    Es gibt allerdings einige Punkte zu beachten, damit du nicht auf halber Strecke schlapp machst und auch wirklich den maximalen Spaß an deiner Gaming-Session hast. Wir haben dir hier einen Guide für den perfekten Gaming-Marathon mit wertvollen Tipps und Ratschlägen zusammengestellt.

     

    5 Must-haves für den perfekten Gaming-Marathon

    1. Equipment und Vorbereitung

    Das wichtigste vorweg: Das Equipment. Die richtige Ausrüstung ist das Herzstück deines Gaming-Marathons.

    Für den perfekten Gaming-Marathon brauchst du:

    Gaming Equipment
    • Konsole oder PC + Fernseher/Monitor
    • Geladene Controller / Maus und Tastatur
    • Ausgewählte Spiele
    • Stabile Internetverbindung
    • Snacks und Getränke
    • einen Schreibtisch und Gamingstuhl

     

     

    Überlege dir außerdem genau, ob du alleine oder mit Freunden spielen willst. Spielmarathons machen in der Regel mit Freunden mehr Spaß. Es hängt aber auch von der Auswahl deines Spiels ab.

    Wenn du Spiele spielst, die einen Koop-Modus oder Multiplayer-Optionen haben, solltest du definitiv mit Freunden spielen. Selbst wenn sie sich nicht für eine ganze Nacht verpflichten können, könnt ihr so zumindest ein paar Spiele zusammen spielen und euch gegenseitig pushen.

     

    1. Koffein

    Das ist eine entscheidende Komponente. Gamer sind aus gutem Grund für das Trinken von Energydrinks stereotypisiert. Koffein darf in deiner Zockernacht daher auf keinen Fall fehlen.

    Energy Drinks als Koffein Booster

    Koffein ist eine hochgradig süchtig machende Substanz (obwohl es eine schwache Sucht ist), die die Fähigkeit unseres Gehirns, müde zu werden, hemmt. Die meisten Menschen glauben, dass Koffein Sie wach macht, aber das ist nicht wahr. Koffein wirkt im Wesentlichen dadurch, dass es die „Müdigkeits“ Chemikalie daran hindert, dem Gehirn ein Signal zu geben. Allerdings kann es dies nicht rückwirkend tun, daher wird reines Koffein, sobald du müde bist, nicht mehr viel bewirken. Wir müssen also sicherstellen, dass wir regelmäßige Dosen Koffein zu uns nehmen, um zu verhindern, dass wir müde werden, – denn wenn wir erst einmal müde sind, ist es zu spät. 

    Um gerade dieses Koffeintief vorzubeugen gibt es seit neuestem einen neuen  "Gaming Booster" auf dem Markt, welcher Perk heißt und auf deutsch so viel bedeutet, wie dein Vorteil, da er auf den herkömmlichen Koffeingehalt verzichtet und auf rein pflanzlicher Basis besteht und du dadurch keinen Crash mehr hast und länger wachbleiben kannst.

     

    1. Ernährung
    Gesunde Ernährung als Vorbereitung auf deinen Gaming Marathon

    Auch wenn es verlockend ist, Burger, Pizza und Chips zu kaufen, solltest du dringend auf eine gesündere Ernährung setzen, wenn du das Maximum aus deinem Gaming-Marathon rausholen willst.

    Stell dir vor, du würdest einen Marathon laufen. Du würdest alles dafür tun, dich so gesund wie möglich zu ernähren. Dazu gehören komplexe Kohlenhydrate (Vollkornbrot, Haferflocken, Kartoffeln) am Vorabend und eine ausgewogene gesunde Ernährung.

    Auch während des eigentlichen Marathons solltest du die gesunde Ernährung beibehalten. Ungesundes, schnelles Essen kann zu Schläfrigkeit führen, und was noch wichtiger ist: zu Unterernährung. Wenn du beginnst, deine Ressourcen zu erschöpfen, wird dein Körper im Wesentlichen anfangen, zu versagen. Eine Reihe verschiedener Nebenwirkungen kann auftreten, wobei Müdigkeit die häufigste ist. Der einfachste Snack, den du dir gönnen kannst, sind deshalb Nüsse. Nüsse jeglicher Art liefern reichlich Energie/Kalorien/Protein, um dich durch den Marathon zu bringen.

    Trinke außerdem eine Menge Wasser. Es ist grundlegend für unseren Körper und hilft dir auch, wach zu bleiben und Müdigkeit vorzubeugen. Trink also viel und regelmäßig. Es ist wirklich schwer, „zu viel“ Wasser zu trinken. Die häufigen Toilettenpausen mögen dich zunächst vielleicht nerven, sind aber eigentlich sogar gut für dich (siehe „Workouts“).

     

    1. Schlaf

    Wir alle schlafen gerne, und für unseren Körper ist es essenziell. Das Ziel dieser ganzen Anleitung ist es, Schlaf komplett zu vermeiden. Also ja, wir kämpfen hier gegen uns selbst.

    Achte also unbedingt darauf, ausgeruht und ausgeschlafen in den Marathon zu starten. Grundsätzlich solltest du in den Nächten vor dem Event gut schlafen (mindestens 8 Stunden). Dadurch wird dein Körper ausgeruht sein und sich von kurzen Nächten oder langen Tagen schneller erholen. Versuche am besten in der Nacht davor volle 10 Stunden zu schlafen. Du solltest jedoch versuchen, ein paar Stunden vor dem Hauptereignis aufzustehen, damit dein Körper in Bewegung kommt und wach wird.

     

    1. „Workouts“
    Workouts, damit du länger Fit bleibst

    Die nicht zu unterschätzende Venenthrombose, die vor allem durch extrem langes Sitzen ausgelöst werden kann, kannst du einfach verhindern, indem du regelmäßig aufstehst (jede Stunde) und dich ein wenig bewegst. Ein Spaziergang zur Toilette, aufstehen und ein bisschen tanzen funktionieren ausgezeichnet, um Müdigkeit und Thrombose-Erscheinungen entgegenzuwirken.

    Ein schnelles Aerobic-Workout (z. B. 20 Minuten) vor dem Spielen ist auch eine gute Möglichkeit, um in Schwung zu kommen. Bring dein Blut zum Zirkulieren und bereite deinen Körper auf eine schöne, spaßige, ausgedehnte Sitz-Session vor.

    Auch die sogenannte Repetitive Stress Injury oder das Karpaltunnelsyndrom oder einfach nur Ermüdung sind Folgen eines ununterbrochenen Gaming-Marathons. Immerhin planen wir, stundenlang am Computer zu sitzen. Regelmäßiges Dehnen hilft dir dabei, diese Effekte zu reduzieren. Dehne dich oft und ausgiebig und du solltest keine Probleme haben. Weiterhin kannst du Handgelenkschoner verwenden, wenn du welche hast.

    1. Die perfekte Sitzhaltung

    Ein extrem wichtiger Punkt: die Sitzhaltung. Nicht nur während eines Gaming-Marathons ist sie von großer Bedeutung, aber da du hier extrem lange sitzt, merkst du die Auswirkungen einer schlechten Haltung noch intensiver.

    Perfekte Sitzhaltung

    Zocke vorzugsweise an einem passenden Schreibtisch mit Schreibtischstuhl mit Lendenwirbelstütze und einem ausreichend hohen Monitor. Gegenüber dem Spielen auf dem Sofa oder dem Bett kannst du hier viel besser eine richtige Sitzhaltung herstellen, die auch für eine lange Session taugt.

     

     

    Du solltest auf jeden Fall die folgenden Punkte befolgen:

    • Deine Knie sollten in einem Winkel von 90 Grad gebeugt sein und deine Füße sollten flach auf dem Boden stehen.
    • Deine Ellbogen sollten auf Höhe des Schreibtisches und nahe am Körper sein (d. h. du solltest deine Arme nicht ausstrecken müssen, um Maus und Tastatur zu erreichen).
    • Deine Schultern sollten entspannt sein.
    • Dein unterer Rücken sollte gestützt sein. Wenn dein Stuhl keine integrierte Lendenwirbelstütze hat, kann ein kleines Kissen diese Aufgabe übernehmen.
    • Dein Monitor sollte so positioniert sein, dass du deinen Kopf nicht nach oben neigen müssen.

     

    Dein Guide für den perfekten Gaming-Marathon – Fazit

    Du kennst nun alle wichtigen Tipps und Voraussetzungen für einen Gaming-Marathon voller Spaß, Action und so wenig Müdigkeit wie möglich. Unterschätze keinesfalls die Vorbereitung und die Tage davor, um die perfekte Zeit zu haben.

    Wenn du deine Session nach diesem Guide planst, steht einer erfolgreichen Gaming-Nacht nichts mehr im Weg.

    Schreibe einen Kommentar

    Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.